Gruppen-Psychotherapie

Mit einer Gruppen-Psychotherapie möchte ich jene Personen ansprechen, die an ihrer Weiterentwicklung auf emotionaler, geistiger und körperlicher Ebene interessiert sind. Es soll dabei darum gehen, uns in unserer Gefühlswelt besser kennen zu lernen, indem wir uns Zeit nehmen, themenbezogen in uns „hinein-zu-fühlen“ und unsere eigene Wahrheit zu erforschen: Was ist mir wirklich wichtig? Was sind meine Bedürfnisse? Wo habe ich mich selbst verloren?

Das Sprechen in der geschützten Gruppe ermöglicht uns in einer Atmosphäre von liebevollem Mitgefühl, großer Akzeptanz und gegenseitigem Respekt,  uns in unserer Gefühlswelt ernst zu nehmen. Wenn wir gut mit uns selbst – mit unseren Gefühlen – in Verbindung sind, können wir unseren Humor und unsere Lebensfreude neu entdecken!

Akzeptanz und Respekt sind die Voraussetzungen dafür, dass wir lernen, uns selbst und anderen zu vertrauen.

Vertrauen, ein Gefühl von innerer Ruhe und Tiefe, beeinflusst unsere Stimmung im Alltag und macht uns fähig, auch in schwierigen Zeiten mit Stress gut umgehen zu lernen.

Oftmals ist es so, dass unser Körper es uns schon über geraume Zeit vermittelt, dass einiges nicht mehr passt und das bedeutet, dass Veränderung ansteht. Dies zeigt sich in körperlich/psychischen Symptomen wie: Schlafstörungen, Essverhalten, Antriebslosigkeit, Erschöpfungszuständen, Lustlosigkeit, Leiden an innerer Leere in Form von Langeweile, kein wirkliches Interesse zu finden oder auch an Angstzuständen, Stimmungsschwankungen, innerer Unruhe und Spannungszuständen (unter Strom stehen) u.v.m..

Weitere Informationen finden Sie unter Aktuelles und gerne können Sie mich kontaktieren.

Wir verwenden Cookies, um die Benutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern und bestimmte Features zu ermöglichen. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.